Laufspass-Cup

Der Laufspass-Cup vom Laufspass SW Sende hat auch in seiner 17. Auflage nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt. Beim Laufspass-Cup geht es nicht um Zeiten und Platzierungen, sondern darum an möglichst vielen Läufen teilzunehmen, bei denen mindestens 10 Sportlerinnen oder Sportler im Sternchenhemd am Start sind. Dieser einst von Laufspass-Mutter Karin Günther ins Leben gerufene „Wettbewerb“  soll die Läufer dazu anspornen gemeinsam und massiv an Laufsportveranstaltungen in der Region teilzunehmen und so den Laufspass gut zu präsentieren. Mit dem Gütersloher Silvesterlauf endete der Laufspass-Cup 2014 an dem insgesamt 71 Sportler teilnahmen.

Zum Laufspass Cup gehört auch immer eine zünftige Abschlussfeier, die diese Mal Mitte Januar unter dem Motto „Bayrischer Abend“ im Sender Sportheim stattfand. Hier wurden dann auch die eifrigsten Teilnehmer mit Pokalen geehrt. In der Jugendklasse gewann Emma Just mit 14 Punkten knapp vor ihrem Bruder Paul (13) und den Gebrüdern Jan und Sven Lakämper (jeweils 7 Punkte). Bei den Damen konnte sich einmal mehr Dauerbrennerin Beate Berlinghoff mit 26 Punkten deutlich von Christel Frasch (16), Anja Nolte und Heide Oesterwinter-Suckow (jeweils 15) durchsetzen. Zwei erste Plätze gab es bei den Herren. Abonnementssieger Michael Pollmeier musste sich den Sieg in diesem Jahr mit Klaus-Peter Beimdiek teilen (jeweils 25 Punkte). Knapp dahinter folgte Wolfgang Holthöfer (24) auf Platz zwei sowie Gerd Just (22) als Dritter. Alle anderen Teilnehmer wurden mit einer Urkunde und einem schicken Laufspass-Badetuch ausgezeichnet.
Nach der Siegerehrung wurde nach bester Laufspass-Manier bis in den frühen Morgen unter den Klängen von DJ Mattis getanzt und gefeiert. Die Ausschreibung zum 18. Laufspass Cup liegt bereits vor, mehr als 50 Läufer meldeten sich bereits während der Feier für das nächste Jahr an. Der Cup ist auch offen für Nicht-Vereinsmitglieder.